Zurück aus Frankfurt

Insgesamt vier Tage haben wir nun mit der Galerie Großstadtluft geschnuppert und uns in der hessischen Metropole einem sehr kunstinteressierten Publikum präsentieren können. Unser neues, im Gegensatz zu unseren bisherigen Präsentationen visuell sehr aufregendes Standkonzept erfuhr großen Zuspruch. Besonders viel positive Resonanz bekam das bodenfüllende und begehbare Kunstwerk Helmut Müllers, das einen ungewohnten Umgang mit der Kunst provozierte und die Besucher  vor die Herausforderung stellte die Kunst mit Füßen zu treten:  aus „Bitte nicht anfassen!“ wurde „Bitte betreten!“.

Diese auf der Messe in Frankfurt einzigartige Gestaltung ist ebenso wie die großformatigen Werke Müllers ab jetzt im Galerie- und Atelierhaus zu bestaunen.

Hier folgen ein paar Eindrücke der Messe: