„Für eine radikale und freie Kunst“ – Helmut Müller

Gestern Abend haben wir die neue Ausstellung „ANTI KUNST“ eröffnet und die rund 60 erschienen Gäste mit einem gewöhnungsbedürftigen Erscheinungsbild überrascht. Von der sonst eher minimalistischen Hängung der Bilder, ist in der neuen Ausstellung nichts mehr zu sehen. Insgesamt 23 deckenhohe Malereien bevölkern die Wände und lassen den Betrachter, den expressiven Ausdruck dahinter deutlich spüren. Besonderen Zuspruch erfuhren auch die Musikerinnen vom Trio IRRLICHTER, die mit Ihren experimentellen, sphärischen Klängen das Thema der Ausstellung hervorragend ergänzten. Zu sehen ist die Ausstellung noch bis zum 18 März.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch.