Lothar Feige

Lebt und arbeitet in Gehrden/Hannover und Greetsiel

„Ich suche und sammle, trenne und brenne, schneide und biege, schweiße und schmiede, finde und erfinde. Das Ergebnis meiner Arbeit sind veränderte Formen und zusammengesetzte Werkstücke. Mein Material ist Eisen; ich finde es zumeist auf Schrottplätzen. Es erhält neue Gestalt, zunächst in Gedanken und Skizzen, später durch Feuer und Hammer; zusammengefügt im Schweißprozess; neue Farbe durch Wärme in der Esse und plötzliches Erkalten im Wasserbad.“

Das bewusste Spiel mit dem Kontrast von der tatsächlichen Stofflichkeit des Eisens und der Wahrnehmung durch den Betrachter zeichnet das Werk des Eisenplastikers Lothar Feige aus.

Durch die differenzierte Bearbeitung des Eisens wird der Betrachter von der Massivität dieses Werkstoffs abgelenkt.

Die Werke zeigen abstrakte Figuren geschaffen nach der Ästhetik des Künstlers – ein individuelles Zusammenspiel von Formen, Farben und Strukturen, für eine völlig freie Betrachtungsweise. Seinen eigenen Vorstellungen von Ästhetik und Ausgewogenheit stellt sich Feige in jeder seiner Arbeiten, wobei die Faszination der Veränderung, des steten Wandels des Eisens je nach Arbeitsprozess sein Antrieb ist.

Weitere Informationen zu den Arbeiten von Lothar Feige erhalten Sie von uns oder über die
>> Internetseite des Künstlers

Künstlerische Kurzbiografie

1954 geboren in Uffeln/Ibbenbüren
seit 1995 Intensive Beschäftigung mit der Gestaltung von Skulpturen aus unterschiedlichstem Material. Das sporadische Arbeiten am Stein und das Formen von Ton zur Umsetzung in Bronze unterbricht er immer wieder für die Arbeit als Eisenbildhauer

Ausbildung im Schweißen und Schmieden bei Hannes Meinhard (Bantorf) & Michael  Sielemann (Norden)

2006-2009 Basisstudium Bildhauen bei Paula Advena in der Bildhauerhalle (Bonn)

Mitglied im Kunstverein Barsinghausen e.V.

Werke von Lothar Feige:

weitere Werke >>