AUSSCHNITTE

Helmut Müller
09. Mai 2017 bis 17. Juni 2017

„Wie kann ein kreativer Mensch sich eingrenzen? Ein Mensch kann Kunst und Kreativität unmöglich auf einen bestimmten Bereich beschränken. Künstler bleibt immer Künstler, egal womit er sich beschäftigt.“

Ganz die Auffassung Helmut Müllers widerspiegelnd zeigt die neue Ausstellung unter dem Titel „Ausschnitte“ erstmals Fotografien, Kurzfilme und aktuelle Malereien des Emder Künstlers. Bestimmt werden die gezeigten Arbeiten durch ihr Wechselspiel zwischen analoger und digitaler Gestaltung.

Im Bereich der Fotografie und Malerei liegt der motivische Fokus auf Strukturen, Farben und Formen der eigenen Umgebung des Künstlers – unverfälscht und unmittelbar festgehalten. In den meisten Fällen wird das Gesehene, das auf Foto Gebannte von Müller in der Malerei abstrahiert umgesetzt.

Die Kurzfilme hingegen verdeutlichen stärker die Ästhetik des Augenblicks, von alltäglichen Situationen, denen man sonst keine Aufmerksamkeit schenken würde. In diesen Momentaufnahmen mit stehender Kamera bestimmt das Motiv – wie die vorbeirauschende Landschaft – die Dynamik der aufgenommenen Szene.

Mit seinen Arbeiten macht der Künstler uns empfänglicher für die Ästhetik der Umgebung, appelliert an unsere Aufmerksamkeit und zeigt uns mit seinen Ausschnitten Fragmente eines viel größeren Bildes.

>> Einladung als PDF
>> Vorbericht Emder-Zeitung vom 09.05.2017
>> Nachbericht Ostfriesen-Zeitung vom 11.05.2017

weitere Werke >>